SIEC / ISBE ist ein internationales Netzwerk für alle jene, die sich weltweit mit dem Thema „Wirt­schafts­bildung“ ausein­ander­setzen und Erfahrungen in praktischer und theoretischer Wirtschaftsbildung sammeln und austauschen wollen.SIEC / ISBE wendet sich an Lehrkräfte, Rektorinnen/Rektoren, Lehrende im Bereich der betrieblichen Aus- und Weiterbildung, Wissenschaft, Hochschule und Verwaltung.Zentrales Anliegen der SIEC / ISBE ist es, den Mitgliedern weltweit Einblick in die schulische und praktische Wirtschaftsbildung zu ermöglichen und so einen Beitrag zu ihrer Weiterbildung zu leisten. Doch daneben haben auch kulturelle und gesellige Anlässe ihren festen Platz.  Die SIEC-ISBE strebt folgende Ziele an:Multinationaler Erfahrungsaustauschin der beruflichen, insbesondere der kaufmännischen Berufs- und HochschulausbildungInternationaler Dialogmit Wirtschafts- und AusbildungsexpertenZugang zuInformationen über die neuesten Entwicklungen in den Bereichen des inter- und multikulturellen Lernens.Diskussion internationaler Wirtschaftsthemen auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Alljährlich findet während der Sommerferien eine einwöchige Internationale Konferenz in den unterschiedlichsten Mitgliedsländern mit Vor- und Nach­konferenz-Touren statt. Der grössere Teil einer Konferenz wird durch das veranstaltende Land organisiert, ein kleiner Teil durch das Pädagogische Komitee (PedCom). Das PedCom fordert SIEC / ISBE Mitglieder auf, in Workshops, Seminaren und Präsentationen ihre Unterrichts-Erfahrungen oder Forschungs-Ergebnisse vorzustellen. Neben dem Fachprogramm für Delegierte wird auch ein Programm für Begleitpersonen angeboten.
Für Mitglieder von SIEC - ISBE erscheint sporadisch ein elektronischer Newsletter  und  „The REVIEW“ mit Fachbeiträgen. Die Kommunikationssprache ist Englisch.Das Networking Committee (NetCom) setzt sich zum Ziel, die Mitglieder untereinander zu vernetzen. Aus diesem Grund entsendet jedes Land ein Mitglied in das NetCom. So sollte es auch zwischen den Konferenzen möglich sein, Kontakte zu knüpfen. Zudem ist es so möglich, dass SIEC-ISBE-Mitglieder während einigen Wochen als Dozenten in einem andern Land bei einem SIEC / ISBE Partner unterrichten.

Das deutschsprachige SIEC / ISBE-Treffen (Deutschland, Österreich, Schweiz) findet alljährlich über Auffahrt, Freitag und Samstag in einem der drei deutschsprachigen Länder statt. Dieses Treffen wird in deutscher Sprache durch­geführt und thematisiert gezielt die aktuelle Wirtschaftsbildung im betreffenden Land. Dabei werden nach Möglichkeit auch Betriebe besucht.

Die letzten Konferenzen fanden statt:

2013               Graz (Österreich) 2015               Istanbul (Österreich)
2014               München (Deutschland) 2016               Zug (Schweiz)